Ambulante Intensivpflege (Definition)

Schwer erkrankte Patienten können durch entsprechend ausgebildete Pflegekräfte in der eigenen Wohnung bzw. in betreuten Wohnanlagen 24 Stunden am Tag betreut und versorgt werden. Zudem werden spezielle Wohngruppen angeboten, in denen mehrere Intensivpatienten behandelt werden können.

Während einige Unternehmen sich allein auf die Versorgung von Intensivpatienten spezialisiert haben, bieten andere Unternehmen dies als Teil ihres Aufgabenspektrums an. Firmen agieren diesbezüglich sowohl bundesweit, als auch regional begrenzt. Dabei werden Personen sämtlicher Altersstufen versorgt.

Bedingt durch den demografischen Wandel in Deutschland steigt der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung. Mit zunehmendem Alter erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, pflegebedürftig zu werden. Aufgrund der verkürzten Klinikverweildauer, vergrößert sich die Zahl der langzeitbeatmeten und intensivpflegebedürftigen Menschen, die außerhalb des Krankenhauses versorgt werden. Die Möglichkeiten, auch zu Hause bei schwerer Erkrankung fachgerecht gepflegt zu werden, sind mit dem medizinisch- technischen Fortschritt der letzten Jahre wesentlich verbessert worden.

Ambulante Intensivpflegedienste, die vor allem außerklinische Intensivpflegepatienten versorgen, sind eine relativ neue Versorgungsform. Im Allgemeinen werden Patienten mit fortgeschrittener Grunderkrankung und einer lebensbedrohlichen Störung der Vitalfunktion Atmung gepflegt. Beatmete Personen sind allerdings nicht das einzige Klientel der Pflegedienste. Auch Patienten, die zum Beispiel eine Peritonealdialyse oder intensive Infusionstherapie benötigen, gehören dazu.

Als Folge von massiven Kosteneinsparungen und Kostendeckung im Gesundheitswesen ist die ambulante Intensivpflege von besonderer Bedeutung.
Zur Stärkung des Grundsatzes der Krankenversicherung ambulant vor stationär, können Patientengruppen, mit unten genannten Beeinträchtigungen, Zuhause gepflegt werden. Synonyme für ambulante Intensivpflege sind zum Beispiel „1 zu 1- Versorgung", „24- Stundenpflege" oder „Beatmungspflege"


Kompetenz und Qualität in der Pflege!

Außerklinische (häusliche) Intensivpflege für Erwachsene

Patienten mit außerklinischem Beatmungsbedarf benötigen neben der fachlich qualifizierten Betreuung ein hohes Maß an individueller Zuwendung.
Unserem Team von Kuntz Soziale Dienste ist es ein höchst wichtiges Anliegen, die uns anvertrauten Menschen nicht nur optimal zu pflegen, sondern Ihnen auch ein hohes Maß an Lebensqualität wieder zurück zu geben.
Pflegebedürftige und Angehörige reagieren bei schweren Erkrankungen oftmals mit Hilflosigkeit. Einen geliebten Menschen zu versorgen, kann Angehörige an die physische und psychische Grenzen der Belastbarkeit stoßen lassen.
Das engagierte und hochmotivierte Pflegeteam von Kuntz Soziale Dienste bietet Ihnen die geforderte, professionelle Unterstützung und Hilfe bei der Versorgung schwerstkranker Menschen.
Das Pflegeteam von Kuntz Soziale Dienste möchte Ihnen sehr gerne seine Hilfe und Unterstützung anbieten, damit Sie trotz lebensbedingter Einschnitte im Alltag, stets die individuell ausgerichtete, ganzheitliche Pflege in einer familiären und häuslichen Wohnumgebung erhalten.

 

Unser Pflegeleitbild

Getreu dem Zitat von Martin Luther „Unser Nächster ist jeder Mensch, besonders der, der unser Hilfe braucht.“ ist uns die pflegerische Versorgung von intensivpflegebedürftigen Mitmenschen eine Herzensangelegenheit. Wir achten und respektieren die Einzigartigkeit sowie Autonomie eines jeden Menschen und die Unantastbarkeit seiner individuellen Würde – vollkommen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft und Religion. Patienten mit außerklinischem Beatmungsbedarf benötigen neben der fachlich qualifizierten Betreuung ein hohes Maß an individueller Zuwendung. Auf Grundlage des ganzheitlichen Pflegemodells von Monika Krohwinkel planen und gestalten wir die Pflege individuell und Biographie geleitet.

 

 

Soziales Leitbild

Die von unseren Mitarbeitern ausgeführte Pflegetätigkeit wird fach- und sachgerecht ausgeführt und entspricht dem neusten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse. Unsere Mitarbeiter werden entsprechend ihrer beruflichen Qualifikation und Aufgaben kontinuierlich intern und extern weitergebildet. Dabei ist es uns wichtig ein Arbeitsklima zu schaffen welches unsere Mitarbeiter motiviert, Zufriedenheit schafft und die Eigenverantwortlichkeit fördert.

 

 

Unternehmensleitbild

Pflegebedürftige und Angehörige reagieren bei schweren Erkrankungen oftmals mit Hilflosigkeit. Einen geliebten Menschen zu versorgen, kann Angehörige an die physische und psychische Grenzen der Belastbarkeit stoßen lassen. Es ist uns ein höchst wichtiges Anliegen, die uns anvertrauten Menschen nicht nur optimal zu pflegen, sondern Ihnen auch ein hohes Maß an Lebensqualität wieder zurück zu geben. Wir möchten unsere Hilfe und Unterstützung anbieten, damit Pflegebedürftige trotz lebensbedingter Einschnitte im Alltag, stets die individuell ausgerichtete, ganzheitliche Pflege in einer familiären und häuslichen Wohnumgebung erhalten.

 




Fördermitgliedschaften:

Christiane Herzog Stiftung

PETA Deutschland e.V.